#Heimat, Herz und Leidenschaft

Follow us:

Stadion der Stadt Fulda

Ehemals bis zu 26.000 Zuschauer, eine Laufbahn (leider), teilweise Hecken als Blocktrennung und jede Menge Tradition. Das Stadion der Stadt Fulda in der Johannisau ist DIE traditionsreiche Spielstätte in der Barockstadt. Große Schlachten trug in der Vergangenheit der SC Borussia Fulda in diesem Stadion aus, füllte die Ränge bis auf den letzten Platz und klopfte 1998 ans Tor zur 2. Bundesliga. Auch über 20 Jahre später hat das Stadion nichts von dem ihm eigenen Charme verloren und versprüht das Flair der lange vergangen 2. Liga Süd.

Aktuell bietet das Stadion aufgrund von Auflagen im normalen Spielbetrieb Platz für bis zu 4.999 Zuschauer.

Bis zum Jahr 2023 plant die Stadt Fulda die Modernisierung und den Ausbau des Stadions (unter Beibehaltung der Tartanbahn) auf eine Kapazität von 10.000 Plätze, mit Anpassung an die Anforderungen an die aktuellen Versammlungsstätten-Richtlinien und die der Regionalliga. Des Weiteren sollen die Räumlichkeiten wie die Umkleidekabinen und die Sanitäranlagen saniert oder neugebaut werden. Neben der Modernisierung der Sitz- und Stehplätze soll die Wegeführung im und rund um das Stadion neuorganisiert werden. Der Zeitplan sieht zunächst die Renovierung der Stehplätze vor, um den Spielbetrieb so wenig wie möglich zu stören. Die weiteren Punkte des Plans werden danach abgearbeitet. Die Stadt rechnet mit Kosten im zweistelligen Millionenbereich. Dafür wurden im ersten Schritt 7,2 Mio. Euro im Haushalt eingeplant.

Bauarbeiten aktuell:

Keine Einschränkung bei der Anfahrt im direkten Stadionumfeld. Es gibt keine Einschräkungen im Stadion.

Sportpark Johannisau:

Der Sportpark Johannisau besteht aus dem

  • Stadion der Stadt Fulda

Das Stadion ist aktuell zugelassen für 4.999 Zuschauer
(1.988 Sitzplätze, davon 756 überdacht und 3.011 Stehplätzen

  • B-Feld (Naturrasen)
  • C-Feld (Trainingsplatz, Naturrasen mit Trainingsbeleuchtung)
  • D-Feld (Trainingsplatz, Naturrasen)
  • Kunstrasenplatz (mit Trainingsbeleuchtung)

Adresse: Johannisstraße 45 / 36041 Fulda
[in Maps öffnen]


Nach jedem Spiel zeigen wir im Vereinsheim die Bundesliga. Weiterhin findet hier die Pressekonferenz statt.

Anreise:

Fahrrad
Für besonders sportive Fans besteht gerade aus Nord-, West- und Südhessen kommend die einmalige Gelegenheit mit dem Fahrrad unsere Spiele zu besuchen. Der Sportpark Johannisau liegt direkt an mehreren Fernradwegen.

R1 „Fulda Radweg“ von der nördlichen Grenze Hessens in Bad Karlshafen über Kassel – Melsungen – Bebra – Bad Hersfeld nach Fulda und von dort noch weiter bis zur Wasserkuppe

R2 „Vier Flüsse Radweg“ beginnend an der Grenze Hessens zu Nordrhein-Westfalen in Walluf (Lahn) über Stadtallendorf – Alsfeld – Lauterbach – Bad Salzschlirf nach Fulda

R3 „Rhein-Main-Kinzig-Radweg“ beginnend in Rüdesheim am Rhein über Wiesbaden – Frankfurt -Hanau – Gelnhausen- Bad Soden Salmünster – Schlüchtern – Neuhof* nach Fulda und von dort noch weiter bis nach Tann in der Rhön

* falls man in Neuhof merkt, herkömmliches Radfahren ist mir zu anstrengend oder Hilfe bei einer Fahrradreparatur benötig, empfehlen wir euch VeloCulTour der Experte für Fahrräder und E-Bikes in Neuhof

PKW/Bus
Bei Sicherheitsspielen erhaltet ihr alle Informationen zu einer gesonderten Parkplatzregelung im Vorfeld des jeweiligen Spiels über unsere Homepage. Für alle anderen regulären Spiele, nutzt einfach die ausgeschilderten Parklätze im Stadionumfeld. Falls ihr mit einem Fanbus anreist, könnt ihr uns gerne frühzeitig informieren und wir reservieren euch einen Parkplatz direkt vor dem Stadion.

Flugzeug
In unmittelbarer Nachbarschaft zum Vereinsgelände befindet sich das Fluggelände Johannisau des AeroClubs Rhön e.V. Fulda, welches aus 2 Start- und Landebahnen mit jeweils ca. 500 m Länge besteht, die mit einem Winkel von 20° hintereinander angeordnet sind. Aus Sicherheitsgründen werden nur jeweils die hinteren Enden der Landebahnen benutzt, so dass in Richtung Westen die Piste 23 und in Richtung Osten Piste 07 zur Verfügung stehen. Setzen Sie sich mit dem AeroClub Rhön e.V. Fulda unter 0661/21155 oder info@acr-fulda.de bezüglich einer Landegenehmigung bzw. mit dem zuständigen Regierungspräsidium in Kassel in Verbindung.