Follow us:

Dominik Crljenec beschert den Sieg

2. März 2019

Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz hat das erste Erfolgserlebnis des neuen Jahres in der Hessenliga eingefahren: Siegtorschütze beim 1:0 (0:0) in Eddersheim war Dominik Crljenec, der Mitte des zweiten Durchgangs für die drei Punkte und freudige Gesichter sorgte.

Wenige Minuten nach seiner Einwechslung kam Dominik Crljenec nach einer Standardsituation an den Ball und traf im Eddersheimer Strafraum sicher ins Eck – es sollte der einzige Treffer des Nachmittags bleiben, der der SG Barockstadt schließlich den ersten Dreier und die ersten Hessenliga-Punkte überhaupt im Jahr 2019 bescherte. Gleichzeitig markierte der 19-Jährige damit seinen ersten Saisontreffer. „Das war wichtig“, pustete auch Trainer Sedat Gören durch, der nach der Pleite gegen Ederbergland eine Reaktion forderte: „Die haben wir gezeigt. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet, sind in die Zweikämpfe reingegangen und haben sie gewonnen“.

Überhaupt war die Partie extrem zweikampfgeprägt, weil auch der FCE intensiv in die Duelle ging. „Auf dem schwer bespielbaren Rasen war das spielerisch kein gutes Spiel“, stellte Gören fest, der kurzfristig eine Änderung in der Startelf vornehmen musste: Benjamin Trümner musste grippebedingt passen, für ihn begann Jan-Niklas Jordan auf der linken Außenbahn neben Alex Reith, der wie Sebastian Sonnenberger und Julian Pecks neu in der Startelf stand. Anfangs konnte sich Eddersheim einige wenige Chancen erarbeiten, blieb jedoch ungefährlich. Auch die SGB hatte ihre Möglichkeiten und hätte schon im ersten Durchgang führen können. Eine der dicksten Chancen im Spiel vergab Jordan dann kurz nach der Pause, was für die Gäste aber nicht bestraft wurde. Stattdessen besorgte Dominik Crljenec den nicht unverdienten Führungstreffer, direkt im Anschluss beschwerte sich Eddersheims Keeper Pero Miletic, dem etwas überhaupt nicht gefiel, zu heftig beim Schiedsrichter über die Szene und sah dafür die Gelb-Rote Karte.

Mit einem Mann weniger auf dem Feld kam von den Hausherren dann nicht mehr viel, stattdessen hätte die SGB das Resultat am Ende noch höher gestalten müssen. „In Überzahl müssen wir die Konter besser ausspielen, aber wir verschenken sie einfach“, nannte Gören einen der wenigen Kritikpunkte. Letztlich war das aber egal und die Barockstädter konnten mit den ersten Punkten der Restrunde im Gepäck die Heimreise antreten sowie etwas Selbstvertrauen sammeln – schließlich wartet kommende Woche mit dem Spiel gegen Bayern Alzenau ein echter Kracher.

FC Eddersheim: Miletic; Krippner (39. F. Rottenau), Hilser, N. Rottenau (70. Wade), Bianco (73. Hiebinger), Finger, Krause, Phillips, Akbulut, Mus, Topcu.

SG Barockstadt: Kaiser – Odenwald, Gröger, Sonnenberger, Pecks – Schaaf, Müller – Broschke (82. Mosch), Reith (62. Crljenec), Jordan (75. Strangl) – Bieber.

Schiedsrichter: Max Trumpfheller (Hetzbach)

Tor: 0:1 Dominik Crljenec (72.)

Zuschauer: 100.

Gelb-Rote Karte: Pero Miletic (Eddersheim, 72.) – wegen Meckerns.

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB