Follow us:

SGB will Tabellenführung auch in Dreieich verteidigen

4. Oktober 2019

Nur 48 Stunden nach dem 2:2 in Eddersheim muss die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz in der Hessenliga schon wieder auswärts antreten: Am Samstag (15 Uhr) ist der Spitzenreiter beim Regionalliga-Absteiger Hessen Dreieich gefordert und will die Tabellenführung erneut verteidigen. Ein Barockstadt-Spieler freut sich schon wie der sprichwörtliche Bolle auf die Reise in den Hahn Air Sportpark in Sprendlingen.

„Wenn wir drei Punkte mitnehmen könnten, hätten wir uns nach dem Doppelspieltag eine richtig gute Ausgangslage verschafft“, weiß Barockstadt-Coach Sedat Gören. Aktuell stehen 25 Punkte aus elf Spielen zu Buche, mit dem achten Saisonsieg würden die Domstädter die Tabellenführung weiter verteidigen und könnten voller Selbstvertrauen ins Hessenpokal-Heimspiel am Mittwoch gegen den FSV Frankfurt gehen. „Ich hoffe, dass wir auch nach dem Spiel in Dreieich weiterhin ungeschlagen bleiben und drei Punkte mit nach Fulda nehmen“, hofft auch Mittelfeldmotor Andre Fließ, der mit 17 Torbeteiligungen nach Ginsheims Can Özer Topscorer der Liga ist. Für den 27-Jährigen ist das Gastspiel beim Regionalliga-Absteiger übrigens etwas ganz Besonderes: Fließ stieg mit dem SC Hessen im Sommer 2018 in die Regionalliga auf und spielte dort bis zur Winterpause, bevor er Mitte Januar nach Stadtallendorf wechselte – seit Sommer geht der Ex-Offenbacher nun für die SGB auf Torejagd.

Dennoch verbindet ihn noch viel mit dem SCHD: „Das ist immer etwas Besonderes gegen die alte Mannschaft, ich freue mich auf viele bekannte Gesichter“, betont Fließ, dessen alte Teamkollegen nach dem Abstieg und dem Umbruch im Sommer allerdings noch nicht so richtig in Tritt gekommen sind: Mit zehn Punkten liegt Dreieich momentan auf einem Abstiegsplatz, davon blenden lassen will sich SGB-Coach Gören aber nicht: „Dreieich hat immer noch das Grundgerüst der Aufstiegsmannschaft, das ist eine richtig gute Mannschaft, die jetzt eben mal unten drinsteht.“ Vielmehr gelte es, eine Leistung wie in Eddersheim abzurufen, die Chancen aber wieder besser zu nutzen und in der Defensive noch konzentrierter zu arbeiten: „Wir wollen unsere Leistung abrufen, dafür müssen wir versuchen, die Frische mitzunehmen. Jeder hat seine Hausaufgaben bekommen, muss am Freitag für sich auslaufen und auf die Ernährung achten, damit wirklich jeder wieder frisch ist. Dann wollen wir versuchen, die drei Punkte mitzunehmen“, macht Gören klar, der neben Keeper Benedikt Kaiser weiterhin auf den verletzten Julian Pecks verzichten muss.

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB