Follow us:

SGB stürmt wieder an die Spitze

8. September 2019

Die Tabellenführung ist wieder in den Händen der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz: Im Hessenliga-Topspiel bei Eintracht Stadtallendorf feierte die SGB einen verdienten 3:1 (1:0)-Auswärtssieg, mit dem die Ansprüche deutlich untermauert wurden. Wild ging es dabei in der zweiten Hälfte im Herrenwaldstadion her.

Was für eine turbulente zweite Halbzeit in Stadtallendorf: Letztlich ging die SGB als Sieger vom Platz, weil Patrick Schaaf per Flachschuss zum verdienten zwischenzeitlichen 2:0 traf (65.) und Dominik Rummel an seinem 26. Geburtstag mit dem 3:1 den Deckel draufmachte (86.). Zwar konnte die Eintracht durch Matthias Pape zwischendurch verkürzen (67.), nahm sich dann durch zwei Ampelkarten aber selbst wieder Wind aus den Segeln. „Die zweite Halbzeit war überragend. Die Jungs haben das super gemacht. Wir sind ruhig und geduldig geblieben und haben die Zweikämpfe genommen“, war Trainer Sedat Gören nach der Partie begeistert: „Wir wollten den Fans etwas geben und die Tabellenführung zurückholen. Das haben wir geschafft“.

Wie zu erwarten war: Von Beginn an war das Match sehr kampfbetont mit vielen Unterbrechungen, Stadtallendorf spielte an der Grenze. Und der TSV war es auch, der deutlich besser reinkam. Nicht allzu häufig konnte sich die SGB vom Druck befreien, einmal jedoch klappte es und schon klingelte es: Andre Fließ leitete Rummels Ball technisch hochwertig weiter und Kevin Hillmann, der mit nach vorne gestürmt war, traf aus nahezu unmöglichem Winkel (22.) und stellte die Heim-Fans erst einmal ruhig.

Stadtallendorf zeigte sich vom Rückstand zunächst unbeeindruckt, machte dann aber mehr und mehr Fehler. Rummel hätte per Lupfer fast für den zweiten Treffer gesorgt, doch Gaudermann klärte in letzter Sekunde auf der Linie – quasi im Gegenzug traf Jascha Döringer dann per Lupfer über Tobias Wolf, stand vorher jedoch im Abseits (35.). Zuvor parierte Wolf klasse den Kopfball von Matthias Pape (26.) und hielt damit die Null zur Pause.

Durchgang zwei begann ohne Torschütze Hillmann, der nach dem zweiten Behandeln noch vor dem Halbzeitpfiff runtermusste, aber mit der Chance auf dem Silbertablett auf das 2:0: Kevin Vidakovics legte Patrick Broschke im Strafraum, der einen Elfmeter bekam, den nicht jeder Schiedsrichter pfeift. Rummel trat an – und zielte zwei Meter über den Kasten (48.).

Trotz dessen war Barockstadt spätestens jetzt klar tonangebend, doch Leon Pomnitz (55.) und Patrick Broschke (56.) scheiterten an TSV-Keeper Dusan Olujic. Auf der anderen Seite war die Hintermannschaft der SGB, die eine gute Ordnung im defensiven 4-4-2 an den Tag legte, zumeist aufmerksam, sodass auch der Anschlusstreffer nichts mehr daran änderte, dass die SG Barockstadt zurück an der Tabellenspitze ist und dem Regionalliga-Absteiger die erste Saisonniederlage zufügte. „Oh, wie ist das schön“, sangen die mitgereisten Fans zurecht – und feierten mit den Spielern minutenlang auf dem Platz. „Die Mannschaft hat mir heute ein Geschenk gemacht“, freute sich Geburtstagskind Rummel, der anfügte: „Das 2:2 gegen Hadamar hat uns nicht umgeworfen. Das war eine super Reaktion heute“. Der Assist zum 2:0 gehörte ihm, mit einem Augenzwinkern gab er den Treffer zum 3:1 aber an Kollege Andre Fließ weiter, der die Vorarbeit leistete und gut querlegte. „Jetzt müssen wir weiter von Spiel zu Spiel denken“, wollte Rummel von einem Zeichen im Aufstiegsrennen jedoch nichts wissen.

Stadtallendorf: Olujic – Gaudermann, Pape, Vidakovics, Jovic – Heuser (87. Vier), Arifi (59. Basmaci), Zildzovic, Vogt – Döringer, Nolte.

Barockstadt: Wolf – Hillmann (45.+1 Breunung), Sonnenberger, Pecks, Odenwald – Crljenec (87. Müller), Schaaf – Broschke, Fließ, Pomnitz – Rummel (90.+2 Jordan).

Schiedsrichter: Patrick Werner (Nauheim)

Tore: 0:1 Kevin Hillmann (22.), 0:2 Patrick Schaaf (65.), 1:2 Matthias Pape (67.), 1:3 Dominik Rummel (86.)

Zuschauer: 1251

Gelb-Rote Karten: Kristian Gaudermann (Stadtallendorf, 69.), Laurin Vogt (Stadtallendorf, 83.), Trainer Dragan Sicaja (Stadtallendorf, 87.)

Verschossener Foulelfmeter: Dominik Rummel (Barockstadt, 48.) – über das Tor.

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB