Follow us:

SGB-Reserve „auf gutem Weg“

27. Oktober 2019

Gegen das bislang noch sieglose Verbandsliga-Schlusslicht Melsunger FV konnten sich die Fußballer der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II erwartungsgemäß mit 2:1 (1:1) durchsetzen. Dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel, lag vor allem ein einer mangelhaften Chancenverwertung der Gastgeber. 

„Ich muss den Jungs heute ein riesiges Kompliment machen. Sie haben von der ersten bis zur 90. Minute super gefightet und vor allem gut gegen den Ball gearbeitet“, ist Barockstadt-Trainer Marco Lohsse voll des Lobes für die engagierte Leistung seiner Mannschaft. Die Hausherren waren zwar von der ersten Minute an die spielbestimmende Mannschaft, zwingende Torchancen konnten sich die Barockstädter gegen tief stehenden Gäste zunächst allerdings nur selten erarbeiten. Bis auf einen Kopfball von Ronaldo Zenuni, der über dem Kasten landete, und einen Distanzschuss von Jan-Niklas Jordan hatte Melsungens Schlussmann Luca Graf in der Anfangsphase nichts zu befürchten. Von Melsungen aber war in der Offensive noch weniger zu sehen als von Barockstadt.

Umso überraschender war es, dass das Schlusslicht nach 22 Spielminuten wie aus dem Nichts in Führung gehen konnte. Bei einem langen Ball von Marvin Urban waren die Gastgeber zu weit aufgerückt, sodass Mario Kilian alleine auf SGB-Keeper Hanns-Peter Schwarz zulief und den Schlussmann mühelos überlupfen konnte. Die Barockstadt-Reserve zeigte aber eine klasse Reaktion auf das 0:1 und drängte in der Folge auf den Ausgleich. Hamed Noori aus der Distanz und Marek Weber nach Kopfballvorlage von Jordan verfehlten das Ziel nur knapp, wenige Minuten später machte es Natnael Weldetnsae vor dem Kasten besser und traf zum längst überfälligen 1:1. Nach einer starken Einzelleistung und einem Doppelpass mit Tobias Göbel musste der Abwehrspieler das Spielgerät nur noch an Keeper Graf vorbeischieben.

Aber mit dem Ausgleich gaben sich die Osthessen natürlich noch nicht zufrieden und erspielten sich weiterhin eine Möglichkeit nach der anderen. Die beste Chance vergab Marek Weber unmittelbar vor dem Pausenpfiff, als er das Leder aus zehn Metern gegen die Latte feuerte. „Wir haben insgesamt ein sehr gutes Spiel gezeigt, aber eindeutig zu viele Chancen liegen lassen. Wir hätten schon deutlich früher alles klar machen müssen“, sieht Lohsse einzig in Sachen Chancenverwertung noch Verbesserungsbedarf.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann ein hart umkämpftes Spiel. Die Hausherren ließen hinten nach wie vor nichts anbrennen und konnten vorne auch endlich den zweiten Treffer nachlegen. Nach einem Freistoß von Anto Vinojcic war Jan-Niklas Jordan mit dem Kopf zur Stelle (53.). In der Folge hatten die Barockstädter noch einige gute Möglichkeiten, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Die Distanzschüsse von Jordan und Göbel landeten allerdings knapp neben dem Kasten. Von den Gästen war wie schon im ersten Durchgang kaum etwas zu sehen, Barockstadt-Torhüter Schwarz wurde nicht ein einziges Mal gefordert. Folglich stand am Ende ein äußerst souveräner und ungefährdeter 2:1-Sieg für Barockstadt. „Es ging heute nur um die drei Punkte und um nicht mehr und nicht weniger. Das haben wir heute geschafft und darauf können wir stolz sein. Wir sind auf einem sehr guten Weg und hätten uns vor der Saison nicht träumen lassen, dass wir nach 15 Spielen 25 Punkte auf unserem Konto haben“ zeigt sich Lohsse voll und ganz zufrieden.

Barockstadt II: Schwarz; Weldetnsae, Vilmar, Noori (70. Trautwein), Göbel, Zenuni (60. Wolf), Weitzel (46. Balzer), Weber, Hohmann, Jordan, Vinojcic.

Melsungen: Graf; Bijan, Kurka, Urban, Haas, Hruschka, Müller, Kilian, Rading, Koch, Sabi.

Schiedsrichter: Steffen Krech (Wernshausen)

Tore: 0:1 Mario Kilian (22.), 1:1 Natnael Weldetnsae (33.), 2:1 Jan-Niklas Jordan (51.)

Zuschauer: 80.

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB