Follow us:

SGB empfängt Hadamar

30. August 2019

Einfach wird es sicher nicht für das Hessenliga-Team der SG Barockstadt, wenn am Samstag um 15 Uhr der SV Rot-Weiß Hadamar in Lehnerz gastiert. Trotz allem gilt es aber, die Serie fortzusetzen und die Tabellenführung zu behaupten, bevor das Topspiel in Stadtallendorf kommende Woche seine Schatten vorauswirft.

Nach dem knappen 3:2 in Willingen kehrt der Ligaalltag wieder in die Barockstadt zurück – und vor dem Spitzenspiel in Stadtallendorf soll die nächste Aufgabe erfüllt werden. Hadamars Start in die neue Saison war zwar etwas verkorkst, wobei die beiden Siege gegen Fernwald (6:5) und zuletzt Griesheim (6:1) torreich waren boten. SGB-Chefcoach Sedat Gören warnt: „Die Kette ist geblieben und die Mannschaft hat ihre Stärke wiedergefunden“. Nicht zuletzt dank Leon Burggraf, der nach einem Jahr bei der U23 des BVB in Hadamar wieder voll eingeschlagen ist. Was dem Trainer auffällt: Mit Ginsheim, Steinbach und Neuhof holten die jüngsten Gegner immer just vor dem Spiel gegen die SGB drei Punkte – so auch nun der SVH. „Das gibt ihnen natürlich Selbstvertrauen. Sechs Tore musst du erstmal machen. Hadamar arbeitet gut gegen den Ball, macht die Räume eng und sucht das Konterspiel“.

Auch Patrick Schaaf geht von einer hohen Hürde aus: „Hadamar ist nach Ginsheim der nächste Härtetest. Da kommt schon eine Hausnummer, sie werden wieder sehr kampfbetont spielen und versuchen, uns wenige Möglichkeiten zu geben“, prophezeit der Kapitän, stellt aber klar: „Wir wollen weiterhin siegreich sein und ohne Gegentor Tabellenführer bleiben“.

Es gilt aber noch eine Herausforderung zu bewältigen: „Das Spiel in Willingen hat Kraft gekostet, mental und körperlich. Die Jungs waren um zwei Uhr nachts zuhause und müssen dann wieder arbeiten. Wir werden die Dosierung etwas nach unten schrauben, damit wir das auffangen können und am Samstag wieder die alte Frische haben“, erklärt Gören. Auf der Kippe steht unterdessen noch der Einsatz von Abwehrchef Markus Gröger, der im Hessenpokal einen Schlag in die rechte Bauchseite bekommen hat. So oder so dürfte die Hütte in Lehnerz aber erneut voll werden, sodass die SGB auf große Unterstützung bauen kann. „Dann macht es auch mehr Spaß“, betont Schaaf.

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB