Follow us:

Schaaf mit nächstem Derby-Doppelpack

21. Oktober 2020

Auch das nächste Hessenliga-Derby konnte die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz souverän und verdientermaßen für sich entscheiden: Vor 800 Zuschauern gab es gegen Buchonia Flieden den zehnten Sieg im elften Spiel, die SGB verteidigte mit dem 3:0 (1:0) die Spitzenposition.

„Generell bin ich zufrieden, wir haben die drei Punkte mitgenommen, das ist das was zählt“, so SGB-Trainer Sedat Gören nach der Partie, der allerdings nicht gänzlich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft war: „Wir hatten heute einige Chancen, haben diese aber leider nicht verwertet. Dennoch zählen heute nur die drei Punkte auf unserem Konto.“ Diese waren auch zu keiner Zeit in Gefahr, die SGB bestimmte das Spielgeschehen über die kompletten 90 Minuten. Lediglich in der Anfangsphase waren die Gäste aus dem Königreich ebenbürtig, die beste Möglichkeit für die Buchonia hatte Fabian Schaub nach sechs Minuten: Nach einem Schuss von Sascha Rumpeltes verlängerte Schaub den Ball in Richtung Tor, Tobias Wolf im Kasten der SGB hatte jedoch keine Probleme.

Fortan spielten nur noch die Hausherren: Patrick Schaaf aus der Distanz und Jan Vogel scheiterten noch, bevor es der Kapitän wenig später besser machte. Nach seinem Doppelpack in Hünfeld brachte der Capitano die Domstädter auf die Siegerstraße und war beim Abpraller nach gut 20 Minuten zur Stelle, nachdem Dominik Rummel an der Latte gescheitert war. Flieden machte es bis dato nicht schlecht, ebenso souverän aber die Barockstadt mit der Führung im Rücken. Auch nach dem Führungstreffer spielte das Team von Sedat Gören munter weiter nach vorne, Leon Pomnitz und Jan Vogel per Lupfer vergaben aber die Möglichkeiten zur beruhigenden Zwei-Tore-Führung.

Besser machte es Tolga Duran knapp sechs Minuten nach Wiederanpfiff: Jan Vogel, der für Marius Löbig in die Startelf rotiert war, wurde dann kurz nach dem Seitenwechsel von Christian Kreß gelegt, Freistoßkünstler Duran nahm sich der Sache an und sorgte für die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren. Dann musste die SGB nicht viel mehr machen als Verwalten, die beste Chance auf den dritten Treffer vergab noch Leon Pomnitz: Vollkommen freistehend traf der 25-Jährige nur den Außenpfosten (66.). Von Flieden kam nach vorne weiterhin fast nichts, das höchste der Gefühle für die Gäste war eine Flanke von Fabian Schaub (68.), die Tobias Wolf aber vor dem einschussbereiten Aaron Neu abfangen konnte.

In der Folge spielten die Gastgeber das Ergebnis souverän runter, ehe Kapitän Schaaf kurz vor dem Spielende nochmal nachlegte und nach einer Ecke von Tolga Duran das 3:0 erzielte (87.). So setzte sich die SG Barockstand in einem einseitigen Derby am Ende hochverdient durch, wobei Leon Pomnitz anmerkte: „Wir können ein, zwei Tore mehr machen, aber haben das Tempo dennoch gut kontrolliert. Auch wenn es in Hünfeld ein deutliches Ergebnis war, war es ein anstrengendes Spiel und das hat man gemerkt. Aber wir standen hinten super, so kann es weitergehen“.

Barockstadt: Wolf; Fuß, Gröger, Sonnenberger, Müller (89. Pecks) – Schaaf – Trägler, Duran, Pomnitz, Vogel (84. Cakmak) – Rummel (75. Göbel)

Flieden: L. Hohmann; Hack (46. Odenwald), Leibold, Kreß, N. Hohmann – Gaul (72. Götze), Rumpeltes, Kullmann – Betz (64. Grosch), Schaub, Neu.

Schiedsrichter: Marco Unholzer (Birkenau)

Tore: 1:0 Patrick Schaaf (19.), 2:0 Tolga Duran (51.), 3:0 Patrick Schaaf (86.)

Zuschauer: 800.

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB