Follow us:

Marius Löbig kommt, Noori bleibt, keine Meldung 3. Mannschaft für die kommende Spielzeit

13. Mai 2020

Die Gastronomie darf wieder öffnen, in der Bundesliga rollt der Ball wieder und auch unser äußeres Erscheinungsbild dürfen wir beim Friseur wieder aufhübschen. Auch bei der Barockstadt wurden die nächsten Entscheidungen getroffen: Neuzugang, Verlängerung und Abmeldung.

Neuzugang 1. Mannschaft

Marius Löbig heißt der erste Neuzugang für die Hessenligamannschaft der SG Barockstadt. Der 27-Jährige, 1,70 Meter große gebürtige Frankfurter wechselt von der SG Johannesberg aus der Verbandsliga in die Johannisau.

„Marius ist ein wendiger, schneller Flügelspieler, der sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite einetzbar ist,“ so Volker Bagus (Stellv. Vorstand Finanzen und Breitensport) , der noch ergänzt, „nachdem er zuvor permanent mit der zweiten Mannschaft der Offenbacher Kickers, Seligenstadt und Hadamar in der Hessenliga gespielt hat, war Johannesberg seine erste Station in der Verbandsliga. Dort war er sofort ein absoluter Leitungsträger. Er wird nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine Verstärkung für unser Hessenliga Team werden.“

Marius Löbig nach der Vertragsunterschrift: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der Barockstadt. Vom Wechsel der Spielstätte her sind es ja nur ein paar Kilometer, aber es ist dann halt doch eine Liga unterschied und die Hessenliga ist eine sehr interessante und spannende Liga, die ich sehr gut kenne. Nach meinem ersten Jahr in Fulda kann ich schon sagen, dass mir Osthessen ans Herz gewachsen ist und ich sehr gerne hier spiele. In der Region hat der Amateurfußball einen höheren Stellenwert als an anderen Orten in Hessen und das macht als Spieler dann schon Spaß. Ich bin gespannt wie die neue Mannschaft aussieht und kann es ehrlich gesagt kaum erwarten, endlich wieder mit dem Ball zu trainieren und zu spielen.“

Vertragsverlängerung 2. Mannschaft

In der zweiten Mannschaft der SG Barockstadt gibt es die nächste Vertragsverlängerung zu vermelden. Hamed Noori (20) verlängert um eine weitere Spielzeit und ist weiterhin fester und wichtiger Bestandteil der jungen wilden vom Galgengraben. Aus der dritten Mannschaft stößt Lars Wiegand (32) als zweiter Torhüter zu dem Team.

Abmeldung der 3. Mannschaft

In der kommenden Spielzeit wird die SG Barockstadt keine 3. Mannschaft melden. Hintergrund ist ein Generationenwechsel im Stamm der 3.Mannschaft und die Fortführung der stärkeren Fokussierung auf die 2.Mannschaft. Die Anzeige der nicht Meldung für die neue Spielzeit erfolgte beim HFV vor dem 15.05. und somit werden keine anderen Mannschaften bei einer möglichen Abstiegsregel benachteiligt.

„Wir haben gemeinsam im Vorstand beschlossen für die nächste Spielzeit keine 3.Mannschaft mehr zu melden. Wichtige Stützen des aktuellen Teams werden in der nächsten Spielzeit aus verschiedenen Gründen nicht mehr, oder nur begrenzt zur Verfügung stehen. Bulle Roth wird, wie bekannt, zum Beispiel Trainer in der 2.Mannschaft und außerdem rücken unsere jungen Nachwuchsspieler endgültig in die Verbandsligaelf auf,“ so Martin Geisendörfer (Vorstand Finanzen und Breitensport), „abgesehen von einem kleinen Pool an Stammspielern wurde das Team in der Vergangenheit immer „ehrenamtlich“ mit Spielern aus der 2.Mannschaft und aus der A-Jugend des JFV ergänzt, potentielle neue Spieler für den Stamm würden jedoch nur noch gegen eine Aufwandsentschädigung auflaufen und das ist für den Verein bei einer dritten Mannschaft einfach nicht sinnvoll. Zukünftig übernimmt wie geplant die zweite Mannschaft direkt die Funktion, den ambitionierten A-Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, in den Seniorenbereich reinzuschnuppern und sich gleich auf dem Niveau der Verbandsliga zu beweisen. Falls sich perspektivisch wieder eine Mannschaft findet, die aus Spaß an der Freude Fußball spielen will, steht einer erneuten Mannschaftsmeldung aber nichts im Weg.“

Daniel Martella (Trainer) sprach mit gemischten Gefühlen: „Als Trainer und Spieler ist es natürlich sehr schade, dass die 3.Mannschaft für die neue Spielzeit nicht mehr gemeldet wird. Aus Sicht des Vereins aber absolut nachvollziehbar. Es waren fünf außergewöhnliche Jahre mit einem tollen Team. Spieler ohne eine Aufwandsentschädigung für die KOL zu motivieren, ist nicht immer einfach. Unser Team hat nicht nur auf dem Platz immer alles gegeben, sondern auch neben dem Platz bei Festen und Diensten für den Verein. Durch die tolle Jugendarbeit sind wir auch ein Stück Opfer im Verein, da die ausgebildeten Jugendspieler das Ziel Verbandsliga haben oder zumindest Gruppenliga spielen wollen. Dadurch strecken auch andere Vereine die Fühler nach diesen Spielern aus. Einige Jungs und auch meine Person bleiben dem Verein treu, sei es als Spieler oder hinter den Kulissen. Wenn es die Zeit nach Corona hergibt, wünsche ich mir, dass wir diese einmalige Zeit nochmal Revue passieren lassen bei einem geselligen Abend. Denn das hat unser Team immer so stark gemacht. Bedanken möchte ich mich natürlich auch bei allen Verantwortlichen im Verein für das Vertrauen der letzten Jahre.“

Hauptsponsor der SGB
Exklusivsponsoren der SGB